Erziehungsberatung

„ Das Ziel der Erziehung besteht darin, dem Kinde zu ermöglichen, ohne Lehrer weiterzukommen“ (Elbert Hubbard).

Eltern und andere Personen, die Kinder und Jugendliche erziehen, werden ständig vor neue Herausforderungen gestellt.  Dabei gilt es, im Alltag immer wieder neue  für das Kind (gute) Entscheidungen zu treffen.  Heutzutage,  in einer Welt, die immer komplexer wird, ist das oft anstrengend und bewirkt bei den Erziehenden nicht selten eine Überforderung.

Ziele der Erziehungsberatung

In der Erziehungsberatung begleite ich Eltern, Erziehungsberechtigte dabei, sich ihres eigenen Erziehungsverhaltens, mögliche Wirkungen und der damit verbundenen unterschiedlichen Erwartungen bewusst zu werden.  Neue Wege und Lösungen werden eröffnet.  Bei Bedarf wird gemeinsam  mit Ihnen geklärt, welche Konstellation in Beratung  Sinn macht, das heißt, wer an den Gesprächen teil nimmt. So kommt es häufig vor, dass zunächst nur die Eltern in die Beratung kommen.  Bei vielen Themen zeigt sich aber, dass es  sinnvoll ist, auch die Kinder an den Gesprächen teilnehmen zu lassen.

Was Sie in der Erziehungsberatung erwartet

In der Erziehungsberatung nehme  ich Menschen (Eltern, Kinder….) in ihren  sozialen Systemen (Beziehungen, Beruf, Partnerschaft, Ehe, Familie, Freundeskreis…) wahr und frage danach, welche Sicht- und Denkweisen in ihrem Erleben zugrunde liegen.

Durch das Systemische Arbeiten werden die größeren Zusammenhänge in den Blick genommen und somit werden sie sich nicht in einzelnen Details verlieren.  Diese Ressourcen werden genutzt, um Veränderungen und neue Möglichkeiten entwickeln zu können.  Bei der Erziehungsberatung geht es vor allem um einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit Menschen, um grundlegende Haltungen zu bewahren. Niemand wird verurteilt, sondern Sie erhalten die Hilfe, die Sie benötigen.Ich freue mich auf Sie!

Eine kurze Beschreibung der zentralen Haltungen und Aspekte, die in meiner Erziehungsberatung wichtig sind:

img-02